Zwei aktuelle Rückrufe für Smart: Fortwo und Forfour wegen Feststellbremse und brechender Achsschenkel

Beim Smart Forfour und Fortwo kann es zum Brechen des Achsschenkels vorne links kommen und die Feststellbremse (Handbremse) lässt in ihrer Wirkung nach, so dass die Fahrzeuge wegrollen könnten. (Foto: Smart)
Beim Smart Forfour und Fortwo kann es zum Brechen des Achsschenkels vorne links kommen und die Feststellbremse (Handbremse) lässt in ihrer Wirkung nach, so dass die Fahrzeuge wegrollen könnten. (Foto: Smart)

hat für die Modelle und (BR 453) zwei aktuelle Rückrufe bekannt gegeben. Zum einen kann bei Fahrzeugen aus dem Fertigungszeitraum März 2014 bis Juni 2017 der vordere linke brechen. Grund sind Hohlräume (Lunker), die zur einer Reduzierung der Festigkeit führen können. Im Falle von erhöhten Belastungen, wie beim Parken, kann es zum Bruch kommen.

Bei den betroffenen Fahrzeugen erfolgt in der Werkstatt eine Überprüfung des linken Vorderachsschenkels und ggf. ein Austausch. Ein Ersatz würde eine Arbeitszeit von rund vier Stunden in Anspruch nehmen. Der Rückruf wird unter dem Code 3392034 geführt.

Zum anderen kann bei beiden Modellen die mit der Zeit nicht mehr genug Kraft ausüben, um das Fahrzeug in allen Situationen ausreichend zu sichern. Werden diese Fahrzeuge im Bauzeitraum 11.11.2014 bis 06.10.2015 nicht zusätzlich mit eingelegtem Gang bzw. Fahrstufe „P“ gesichert, dann könnten sich diese bei einem Gefälle ungewollt in Bewegung setzen.

Als Abhilfemaßnahme wird bei den entsprechenden Fahrzeugen die Einstellmutter des Hebelseilzugs binnen 15 Minuten ausgetauscht.

Meldung in Kooperation mit www.autoservicepraxis.de bereitgestellt.

 

Über Markus Burgdorf 794 Artikel

Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen