Fahrerairbag löst nicht aus: FIAT ruft 933 Qubo, Doblò, Doblò Panorama, Tipo und Tipo HB/SW in die Werkstatt

In Deutschland sind 64 Fahrzeuge von der Rückrufaktion betroffen

Auch der FIAT Tipo ist von dem Rückruf betroffen. (Foto: FIAT)
Auch der FIAT Tipo ist von dem Rückruf betroffen. (Foto: FIAT)

hat einen kleinen Rückruf gestartet. Bei weltweit über 933 Fahrzeugen im Bauzeitraum November bis Dezember 2016 kann ein nicht der Spezifikation entsprechendes Mischungsverhältnis der bei einem Unfall dazu führen, dass der nicht auslöst. Betroffen sind die Modelle , Doblò, , und HB/SW.

In Deutschland wurden 64 Fahrzeuge vom Importeur in den Verkehr gebracht. Bei diesen Autos muss das Airbag-Modul an der Fahrerseite ausgetauscht werden. Der dafür vorgesehene Werkstattaufenthalt soll rund 0,25 Stunden betragen, der interne Code für die Instandsetzung lautet 6114.

Meldung in Kooperation mit www.autoservicepraxis.de bereitgestellt

Über Markus Burgdorf 763 Artikel
Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen