Rückrufaktionen für Renault Talisman und Scénic wegen sich ablösender Abdeckungen

Beim Renault Talisman kann sich die Abdeckung des Armaturenbrettes lösen. (Foto: Renault)
Beim Renault Talisman kann sich die Abdeckung des Armaturenbrettes lösen. (Foto: Renault)

ruft den Talisman, gebaut vom 01.07.2015 bis 21.04.2016 zurück in die Werkstatt. Grund ist eine möglicherweise unzureichende Befestigung der unteren des Armaturenbrettes. Dadurch besteht die Möglichkeit, dass sich die Abdeckung teilweise oder komplett löst.

Bei in Deutschland rund 3.351 Einheiten muss die Geräuschabdeckung des Armaturenbrettes mittels zweier zusätzlicher Klammern befestigt werden, wofür eine Arbeitszeit von 0,3 Stunden angesetzt wird. Die Aktion ist am 09. Mai 2017 gestartet und trägt das interne Kürzel 0CBF. Eine durchgeführte Maßnahme wird im internen Renault-Händlernetz vermerkt. Weltweit umfasst der Rückruf 37.543 Fahrzeuge.

Ein weiterer, kleinerer Rückruf betrifft den . Hier kann sich die Geräuschdämmung in der ablösen, was zu einer Entriegelung der Fahrstufe „P“ des Automatikgetriebes führen kann. Auswirken kann sich dies durch ein unbeabsichtigtes Wegrollen des Fahrzeugs, sofern die automatische Parkbremse gelöst ist.

Betroffen sind weltweit rund 1.009 Fahrzeuge (deutschlandweit 87) im Produktionszeitraum 01.07. bis 06.10.2016. Auch hier ist ein Werkstattaufenthalt von 0,3 Stunden veranschlagt, um das fehlerverursachende Element der zu entfernen. Die mit dem internen Kürzel 0CFT begann am 25.04.2017. Eine durchgeführte Maßnahme wird im internen Renault-Händlernetz dokumentiert.

Meldung in Kooperation mit www.autoservicepraxis.de bereitgestellt

Über Markus Burgdorf 763 Artikel
Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen