Rückruf: Yamaha Motorräder MT-09/A, Tracer 900, MT-09 Tracer und XSR 900 mit lockeren Lenkern

muss zum wiederholten Mal in den vergangenen Monaten Motorräder zurückrufen. Betroffen sind aktuell die MT-09 sowie die davon abgeleiteten Modelle Tracer 900 / MT-09 Tracer und XSR 900. Bei den Bikes besteht die Gefahr, dass sich wegen eines mangelhaften Bauteils die unteren lösen können. Zur Anzahl der betroffenen Fahrzeuge machte der Hersteller keine Angaben.

Laut Yamaha kann der bei der Lenkerhalter-Produktion aufgetragene Lack an der Unterseite bzw. Auflageseite durch hohe Belastung und/oder Vibrationen abscheuern. Dadurch entstehe Spiel zwischen den Bauteilen. Überdies sei der , der sich im Lenkerhalter befindet, nicht ausreichend mit versehen worden. Sollte nun Spiel zwischen dem Lenkerhalter und der Befestigung an der oberen entstehen, könne es passieren, dass sich der im Lenkerhalter löse und somit keine feste Verbindung mehr zwischen Lenker und Motorrad bestehe.

In der Vertragswerkstatt wird nun ein neuer, modifizierter Lenkerhalter eingebaut. Die Montage ist für den Halter kostenlos.

Der Rückruf umfasst folgende Modelle:

Yamaha MT-09/A

Fahrzeugnummern JYARN291000000301 bis JYARN291000005677,
JYARN296000000301 bis JYARN296000014568,
JYARN29S000000301 bis JYARN29S000005001,
JYARN435000000301 bis JYARN435000004946

bzw. MT-09 Tracer

Fahrzeugnummern JYARN29F000000301 bis JYARN29F000023869,
JYARN438000000301 bis JYARN438000005789

Fahrzeugnummern JYARN431000000301 bis JYARN431000008401

Meldung in Kooperation mit www.autoservicepraxis.de bereitgestellt.

Über Markus Burgdorf 741 Artikel
Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen