Suzuki ruft alle SX4 S-Cross Fahrzeuge seit Produktionsstart wegen Problemen mit den Seitenairbags zurück

Nicht reparierte Fahrzeuge können von Behörden stillgelegt werden

Suzuki ruft sämtliche SX4 S-Cross seit Produktionsbeginn zurück. (Foto: Suzuki)
Suzuki ruft sämtliche SX4 S-Cross seit Produktionsbeginn zurück. (Foto: Suzuki)

Aktuell ruft insgesamt 13.315 -Fahrzeuge seit Produktionsbeginn 2013 in Deutschland zurück. Denn an einigen Fahrzeugen mit Seitenairbags wurden die Nähte der Sitzbezüge im Bereich der Seitenairbags während der Produktion nicht ordnungsgemäß ausgeführt. Dies kann unter Umständen dazu führen, dass sich der nicht richtig entfaltet.

Suzuki ruft sämtliche SX4 S-Cross seit Produktionsbeginn zurück. (Foto: Suzuki)
Suzuki ruft sämtliche SX4 S-Cross seit Produktionsbeginn zurück. (Foto: Suzuki)

Betroffen ist der technische Modellcode AKK (amtl. Typ JY), die VIN-Bereiche lauten:

TSMJYA22S00100186 – TSMJYA22S00408675
TSMJYA82S00100121 – TSMJYA82S00216618
TSMJYB22S00100129 – TSMJYB22S00408649
TSMJYB82S00100188 – TSMJYB82S00408342

Die Suzuki-Sprecherin weist darauf hin, dass es sich hierbei um einen vom KBA überwachten Rückruf mit einer verkürzten Erfüllungsdauer handelt. Das bedeutet, dass nach 12 Monaten ab Aktionsbeginn der Antrag zur der nicht nachgearbeiteten Fahrzeuge von Suzuki Deutschland an das KBA gerichtet werden muss.

Die Rückrufaktion hat im Juni 2016 begonnen und trägt das interne Kürzel HUT8. Für den Austausch der vorderen Rückenlehnen-Sitzbezüge werden rund 1,5 Stunden veranschlagt. Eine durchgeführte Reparatur wird im Garantie-System markiert.

Meldung in Kooperation mit www.autoservicepraxis.de bereitgestellt

Über Markus Burgdorf 794 Artikel

Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen