Renault ruft Espace und Talisman wegen Problemen mit den Sicherheitsgurten und Bremsschlächen in die Werkstätten

Renault Talisman (Bild) und Espace 5 müssen zurück in die Werkstätten. (Foto: Renault)
Renault Talisman (Bild) und Espace 5 müssen zurück in die Werkstätten. (Foto: Renault)

Die beiden -Modelle und 5 haben zum Einen Probleme mit der . So wurden in Deutschland bei rund 264 Talisman- und 2.984 Espace-Fahrzeugen möglicherweise nicht konforme Halter der eingesetzten -Haltegummis verbaut. Zudem kann die Positionierung bzw. der Anzug des Kabelbinders falsch sein, was zu einem vorzeitigen Verschleiß des Schlauchs durch Scheuern an der Felge und am Reifen führen kann. Somit wird ein Bremsflüssigkeitsverlust möglich, wodurch sich der Bremspedalweg verlängern und die nachlassen kann.

Die betroffenen Espace-Fahrzeuge wurden in Douai (Frankreich) ab April 2015 bis einschließlich 03.02.2016 gebaut, die des Talisman stammen ebenfalls aus Douai und wurden ab Januar 2016 bis einschließlich 03.02.2016 gefertigt.

Als vorbeugende Maßnahme muss eine Sichtprüfung der vorderen links und rechts erfolgen, ggf. ist ein Austausch nötig. Auch werden die vorhandenen Kabelbinder gegen neue ausgetauscht. Der dafür angesetzte Zeitaufwand für den Werkstattaufenthalt beträgt etwa 40 bis 80 Minuten. Der vom KBA-überwachte Rückruf hat am 10. Mai 2016 begonnen und trägt das interne Kürzel 0C97. Eine durchgeführte Maßnahme wird im Renault-Intranet () dokumentiert.

Renault Talisman (Bild) und Espace 5 müssen zurück in die Werkstätten. (Foto: Renault)
Renault Talisman (Bild) und Espace 5 müssen zurück in die Werkstätten. (Foto: Renault)

Insassenschutzeinrichtung

Zum anderen führen ggf. beschädigte vordere zu einer Beeinträchtigung der Schutzwirkung im Falle eines Aufpralls und/oder einer heftigen Bremsung. Auch hier werden vorsorglich 133 Talisman und 2.461 Espace 5 in Deutschland, die ebenfalls aus dem französischen stammen, auf beschädingungsfreie Sicherheitsgurte kontrolliert. Falls erforderlich sind solche mit Einschnitten an den Kante und/oder Oberfläche auszutauschen. Die Dauer für die Reparaturmaßnahme soll etwa zwischen 12 und 100 Minuten betragen.

In diesem Fall erstreckt sich der Produktionszeitraum beim Espace 5 von April 2015 bis einschließlich 11.01.2016, beim Talisman umfasst der Bauzeitraum Januar 2016 bis einschließlich 11.01.2016. Das interne Kürzel dieser Aktion lautet 0C9K und hat am 10. Mai 2016 begonnen. Die Dokumentation der durchgeführten Maßnahme erfolgt ebenfalls im ICM-System.

Meldung in Kooperation mit www.autoservicepraxis.de bereitgestellt

Über Markus Burgdorf 794 Artikel

Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen