„Fruchtgenuss in feinster Zartbitterschokolade Sorte Kirschen“ von Daflee kann Haselnüsse enthalten

Verbraucher mit Haselnuss-Allergie dürfen das Produkt nicht verzehren

In eine Charge von "Fruchtgenuss in feinster Zartbitterschokolade können schokolierte Haselnüsse geraten sein. (Foto: Daflee Food GmbH)
In eine Charge von "Fruchtgenuss in feinster Zartbitterschokolade können schokolierte Haselnüsse geraten sein. (Foto: Daflee Food GmbH)

Die Food GmbH ruft aktuell das Produkt „ in feinster Zartbitterschokolade Sorte Kirschen, 100g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 28.02.2017 und der Losnummer L1730798 zurück.

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass in einzelnen Packungen des betroffenen Produktes enthalten sind. Aufgrund der möglichen allergischen Reaktion durch den Verzehr sollten Kunden mit einer Haselnuss-Allergie den Rückruf unbedingt beachten und das Produkt keinesfalls konsumieren.

In eine Charge von "Fruchtgenuss in feinster Zartbitterschokolade können schokolierte Haselnüsse geraten sein. (Foto: Daflee Food GmbH)
In eine Charge von „Fruchtgenuss in feinster Zartbitterschokolade können schokolierte geraten sein. (Foto: Daflee Food GmbH)

Das betroffene Produkt „Fruchtgenuss in feinster Zartbitterschokolade Sorte Kirschen, 100g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 28.02.2017 und der Losnummer L1730798 der Daflee Food GmbH wurde bei  Deutschland verkauft.   Deutschland hat das betroffene Produkt aus dem Verkauf genommen. Das Produkt kann in allen -Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

Von dem Rückruf ist ausschließlich das Produkt „Fruchtgenuss in feinster Zartbitterschokolade Sorte Kirschen, 100g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 28.02.2017 und der Losnummer L1730798 der Daflee Food GmbH betroffen. Andere bei Lidl Deutschland verkaufte Produkte, insbesondere weitere Produkte der Daflee Food GmbH, sind von dem Rückruf nicht betroffen.

Die Daflee Food GmbH entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Über Markus Burgdorf 794 Artikel

Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar verfassen