Schon wieder die Pedalerie: Kleine Rückrufe für Honda Jazz und Civic sowie Nissan Navara, Pathfinder und NV200

| 13. Juli 2010 | 2 Kommentare

Schon wieder gibt es Rückrufe wegen der Pedalerie im Auto: “In sehr seltenen Fällen kann der Sicherungsstift des Bremspedalbolzens fehlen”, erklärte ein Honda-Sprecher. Im schlimmsten Fall sei zu erwarten, dass sich über mehrere Jahre hinweg der Bremspedalweg leicht verlängern könne. Betroffen sind in Deutschland 127 Honda Jazz und Civic sowie 23 Nissan Navara, Pathfinder und NV200, die im vergangenem Februar und März (Nissan) bzw. April (Honda) gebaut wurden.

Honda Civic von vorne

Von dem Bremspedal-Rückruf sind 121 Honda Civic betroffen. (Foto: Honda)

In der Werkstatt werden die Bremspedale der betroffenen Fahrzeuge überprüft und gegebenenfalls wird der Sicherungsstift des Bremspedalbolzens eingesetzt. Nissan gibt als Arbeitsaufwand hierfür sechs Minuten an. Fast alle Fahrzeuge seien vor Auslieferung an den Kunden abgearbeitet worden, erklärte die Nissan-Sprecherin. Bei Honda ist die Maßnahme an einer Körnermarkierung unterhalb der zehnten Stelle auf der VIN-Plakette erkennbar.

Meldung in Kooperation mit www.autoservicepraxis.de bereitgestellt.

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Category: Rückrufe

Über den Autor des Beitrages: ()

Markus Burgdorf arbeitet nach journalistischer Ausbildung seit 1989 in Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit. Als Leiter Öffentlichkeitsarbeit großer Automobilzulieferer und Berater von Unternehmen verschiedener Branchen hat er mehrere Rückrufe erfolgreich durchgeführt. Heute berät er Unternehmen in Risikoprävention und in akuten Krisenfällen.

Kommentare (2)

Trackback URL | Kommentar RSS Feed

Seiten, die auf diesen Beitrag verlinken

  1. Sammelmeldung : recallerin | 16. Juli 2010
  2. Abzocke oder wie soll man das nennen? : Honda Accord | 16. August 2011

Kommentar verfassen