Neueste Meldungen:

Bis zu 105 Millionen US$ Strafe für Fiat Chrysler und Rückgabemöglichkeit für 1,5 Millionen Kunden

Bis zu 105 Millionen US$ Strafe für Fiat Chrysler und Rückgabemöglichkeit für 1,5 Millionen Kunden

Schlampereien bei 23 Rückrufen, die 11 Millionen Fahrzeuge betrafen, haben nun dazu geführt dass die amerikanische Verkehrssicherheitsbehörde NHTSA Fiat Chrysler zu einer Strafe von bis zu 105 Millionen US$ verdonnert hat – zudem können Käufer von 1,5 Millionen Autos ihre Fahrzeuge an der Hersteller zurückverkaufen.

Weiterlesen

Rückruf: Beim Mitsubishi Fuso Canter TF1 kann sich der Kipper selbstständig bewegen

Rückruf: Beim Mitsubishi Fuso Canter TF1 kann sich der Kipper selbstständig bewegen

Bei einigen Misubishi Fuso Canter kann sich der Kipper selbstständig anheben bzw. absenken, weil sich Magnete lösen. Das führt jetzt zum Rückruf für 106 Mitsubishi Fuso Canter TF1 Fahrzeuge in Deutschland.

Weiterlesen

Subaru Trezia 1,4D wird wegen Gefahr von Motorschäden zurückgerufen

Subaru Trezia 1,4D wird wegen Gefahr von Motorschäden zurückgerufen

Im Rahmen einer Rückrufaktion werden beim Subaru-Modell Trezia 1,4D der Modelljahre 2011 und 2012 das Motorsteuergerät sowie ggf. der Ladeluftkühler ersetzt. Eine unzureichende Ölabführung kann diverse Störungen auslösen, darunter auch Motorschäden.

Weiterlesen

Suzuki Ignis der Baujahre 2000 bis 2002 werden wegen Brandgefahr zurückgerufen

Suzuki Ignis der Baujahre 2000 bis 2002 werden wegen Brandgefahr zurückgerufen

Der japanische Kleinwagenspezialist Suzuki Motor ruft in Deutschland rund 15.752 Ignis-Modelle vom Typ FH der Baujahre 2000 bis 2002 zurück in die Werkstatt. Schmierfett im Zündschalter kann verkoken und zu einem Brand führen.

Weiterlesen

Auch Ferrari mit Takata-Airbag-Rückruf

Auch Ferrari mit Takata-Airbag-Rückruf

Der italienische Luxusautobauer Ferrari beordert in den USA 814 Sportwagen wegen Problemen mit Airbags des japanischen Zulieferers Takata in die Werkstätten.

Weiterlesen

Nissan erweitert Airbag-Rückruf aus 2013 – nun 198.231 Fahrzeuge betroffen

Nissan erweitert Airbag-Rückruf aus 2013 – nun 198.231 Fahrzeuge betroffen

Nissan ruft weltweit 198.231 Fahrzeuge zurück in die Werkstätten. Europaweit betrifft es 20.034 Fahrzeuge, in Deutschland sind es 1.043 Stück. Wieder einmal geht es um die Takata Airbags. Welche Fahrzeuge dieses Mal zurückgerufen werden, lesen Sie im Bericht.

Weiterlesen

Honda ruft wegen defekter Airbags weitere 4,5 Millionen Fahrzeuge zurück

Honda ruft wegen defekter Airbags weitere 4,5 Millionen Fahrzeuge zurück

Der japanische Autobauer Honda ruft wegen defekter Airbags des Zulieferers Takata weitere 4,5 Millionen Autos zurück. Betroffen seien 17 verschiedene Modelle. Damit hat Honda bislang insgesamt 24,5 Millionen Autos zurückgerufen.

Weiterlesen

Kleiner Mercedes C-Klasse Rückruf: Crashsensor nicht korrekt montiert

Kleiner Mercedes C-Klasse Rückruf: Crashsensor nicht korrekt montiert

Bei 28 C-Klasse-Fahrzeugen in Deutschland wurde die Verschraubung des Crashsensors in der B-Säule falsch ausgeführt. Betroffen davon sind T-Modelle (S 205), die im Zeitraum 15. bis 21. Oktober 2014 gebaut wurden. Jetzt müssen die Fahrzeuge in die Werkstatt, damit die Verschraubung überprüft und korrigiert werden kann.

Weiterlesen

Kunststoff-Teilchen im Sea Gold Schlemmerfilet führen zum Rückruf – Verkauf über Netto

Kunststoff-Teilchen im Sea Gold Schlemmerfilet führen zum Rückruf – Verkauf über Netto

Die Firma Greenland Seafood Europe GmbH ruft das bei Netto Marken-Discount verkaufte „Schlemmerfilet Champignon“ der Marke Sea Gold (400 Gramm) mit der Losnummer L 5150 zurück. In einzelne Packungen können blaue Kunststoff-Teile geraten sein.

Weiterlesen

27 Ford Ecosport müssen wegen möglichem Spritverlust in die Werkstätten

27 Ford Ecosport müssen wegen möglichem Spritverlust in die Werkstätten

Mini-Rückruf für Ford: Bei einigen Ford-Ecosport-Modellen mit dem 1,0-Liter-Ecoboost-Dreizylinder-Motor wurden in der Produktion Kraftstoff- und Kraftstoffdampf-Leitungen mit unzureichendem Korrosionsschutz verbaut. Im Falle einer Korrosion kann Kraftstoff austreten. In die Fahrzeuge müssen neue Leitungen eingebaut werden.

Weiterlesen

Verletzungsgefahr durch Metallteile: Gutknecht Köttbullar im Verkauf bei Lidl wird zurückgerufen

Verletzungsgefahr durch Metallteile: Gutknecht Köttbullar im Verkauf bei Lidl wird zurückgerufen

Verletzungsgefahr beim Verzehr von Gutknecht Köttbullar, die bei Lidl verkauft wurden. In der 1000g Tiefkühlpackung wurden Metallteile gefunden. Zuerst war der Rückruf auf eine Charge begrenzt, jetzt betrifft er sämtliche Köttbullar-Tüten, unabhängig vom Mindesthaltbarkeitsdatum.

Weiterlesen

Gemüsefond als Gefügelfond etikettiert: Maggi warnt Allergiker und ruft das Produkt zurück

Gemüsefond als Gefügelfond etikettiert: Maggi warnt Allergiker und ruft das Produkt zurück

Wer Geflügelfond kauft, erwartet Geflügelfond. Bei Maggi wurden jetzt Gemüsefond-Gläser falsch ettiketiert und standen als Geflügelfond in den Supermarktregalen. Das kann wegen der Zutaten für Allergiker gefährlich sein, deshalb ruft Maggi die Gläser nun zurück.

Weiterlesen

Rückruf bei Volkswagen: Bei VW Golf und Passat können Radlagergehäuse brechen

Rückruf bei Volkswagen: Bei VW Golf und Passat können Radlagergehäuse brechen

Sicher kein verspäteter Aprilscherz ist der aktuelle Rückruf aus dem Hause Volkswagen. Bei einer sehr kleinen Anzahl VW Golf 7 und Passat B8 können die Radlagergehäuse brechen. Es betrifft nur 303 Fahrzeuge, deren Radlagergehäuse am 1. April 2015 gegossen wurde.

Weiterlesen

Mazda überprüft weltweit 1,66 Millionen Fahrzeuge wegen Beifahrerairbags

Mazda überprüft weltweit 1,66 Millionen Fahrzeuge wegen Beifahrerairbags

Es nimmt kein Ende mit den Airbag-Rückrufen: Nun hat Mazda bekanntgegeben, dass man 1,66 Millionen Fahrzeuge aus den Jahren 2002 – 2008 in die Werkstätten rufen muss, um den Gasgenerator im Beifahrerairbag zu tauschen. In Deutschland sind 134.973 Mazda6, Mazda RX-8 sowie Mazda BT-50 betroffen.

Weiterlesen

25.000 Smart müssen in die Werkstatt

25.000 Smart müssen in die Werkstatt

Daimler ruft 25 000 Kleinwagen der Marke Smart in Europa in die Werkstatt zurück. Hintergrund der Aktion ist die Überprüfung der Halterung des Drehstabgestänges der Fahrzeuge, bei einigen Wagen wird auch die Software des Motorsteuergerätes aktualisiert.

Weiterlesen

Apple ruft Beats Pill XL Lautsprecher wegen Brandgefahr zurück

Apple ruft Beats Pill XL Lautsprecher wegen Brandgefahr zurück

Apple hat heute einen Rückruf für die Beats Pill XL Lautsprecher gestartet. Die Lautsprecher können im Betrieb zu heiß werden und Feuer fangen. Der Rückruf geht nur über das Internet, eine Rückgabe am Kaufort wird nicht angeboten.

Weiterlesen

Drahthaar in CHOCQBAR-Bio-Schokolade führt zum Rückruf

Drahthaar in CHOCQBAR-Bio-Schokolade führt zum Rückruf

In einem CHOCQBAR Riegel von CHOCQLATE wurde ein Drahthaar gefunden. Deshalb ruft Hersteller 4QTrade vorsorglich die Produkte CHOCQBAR Cacao Bio, CHOCQBAR Mocca Cacao Bio und CHOCQBAR Kokos Cacao Bio mit Mindesthalötbarkeitsdatum 15.10.2015 zurück.

Weiterlesen

PENNY Markt GmbH ruft „Choco´la Ganze Nuss Schokolade 100g“ zurück

PENNY Markt GmbH ruft „Choco´la Ganze Nuss Schokolade 100g“ zurück

In der von PENNY Märkten verkauften Choco´la Ganze Nuss Schokolade 100g mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 18.01.2016 können Kunststoffteilchen enthalten sein. Kunden werden gebeten, den Artikel zum Supermarkt zurückzubringen. Vor dem Verzehr der Schokolade wird gewarnt.

Weiterlesen

Ziegenkäse der Fromagerie Cabrioulet wegen Salmonellen im Rückruf

Ziegenkäse der Fromagerie Cabrioulet wegen Salmonellen im Rückruf

SCEA FROMAGERIE CABRIOULET, deren Produkte von der FA. SARL FROMAGERIE COL DEL FACH vertrieben werden, ruft wegen Salmonellenbefall folgende Ziegenkäse-Produkte zurück: Le Petit Fiancé des Pyrénées und Le Vacherin de chèvre, die auch unter der Handelsmarke Cabrioulet verkauft werden.

Weiterlesen

Takata Airbags: Erneut großer Rückruf bei Toyota und Nissan

Takata Airbags: Erneut großer Rückruf bei Toyota und Nissan

Fehlerhafte Airbags des Zulieferers Takata machen immer größere Probleme. Japanische Hersteller müssen deswegen erneut einen Massenrückruf starten. Die deutschen Autobauer bleiben wohl verschont

Weiterlesen